Monitoring von Gebäudedaten und Steuerung des Betriebs

Veranstaltungsart: Workshop

Zielgruppe: Baubeteiligte/ Baubranche

Termine: nach Absprache

Kosten: kostenlos

Dauer: 2 h

Häufigkeit: 2x pro Jahr

Teilnehmeranzahl: 20 - 30

Veranstaltungsort: Campus Mindener Technologiezentrum (MTZ) 


Modulbeschreibung

Aus gesundheitlicher Sicht rücken bei dem neuen Gebäudestandard bisher nicht beachtete Belastungen in den Blickpunkt: Radon kann in Gebäuden in gesundheitsschädlicher Konzentration vorliegen. Radon ist ein natürliches radioaktives Edelgas, das überall in der Natur vorkommt (ubiquitär). Es entsteht aus dem Zerfall von anderen natürlichen Radonnukliden. Im Freien sind die Radon-Konzentrationen niedrig und stellen ein geringes Risiko für die menschliche Gesundheit dar. In Gebäuden kann Radon sich jedoch anreichern und bei erhöhten Konzentrationen Krankheiten (z.B. Lungenkrebs) verursachen. Am 27.06.2017 wurde das neue Strahlenschutzgesetz veröffentlicht. Das Gesetz legt den Referenzwert in Innenräumen von 300 Bq/m³ fest.

Im Rahmen des Projektes zu Radonmessungen in Innenräumen, werden in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in drei verschiedenen Testgebäuden die Radonkonzentrationen gemessen. Von März 2017 – bis September 2017 ist die erste Phase von Gebäude-Monitoring mit den Radon-Messdosen gelaufen. In drei verschiedenen Testgebäuden wurden für einen Zeitraum von etwa 3 Monaten Detektoren angebracht, um die Radonkonzentration in den Arbeitsräumen zur messen. Anschließend wurden die Messdosen wieder eingesammelt und für die Auswertung an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zurückgeschickt. Die Auswertung dauert in der Regel 2 - 4 Wochen. Im Oktober 2017 haben wir die zweite Phase von Gebäude-Monitoring mit den Radon Messdosen gestartet. Die Messung wird bis Mitte März 2018 laufen. Bei dieser Messung handelt es sich um eine Kontrollmessung, um einen Referenzwert zum ersten Monitoring zu erziehen.

Es besteht die Möglichkeit, sich über Radonmessungen zu informieren und das Messgerät vor Ort ansehen. 

Eine erste Veranstaltung zu diesem Thema fand am 21.11.2017 am Campus MTZ statt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

  


Anmeldung

Sie haben Interesse an diesem Angebot? Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartner
Alevtina Kurz
FH Bielefeld, Fachbereich Campus Minden, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
T 0571 8385 170