Coworking - ein Arbeitsmodell mit Zukunftspotential?!

Die Digitalisierung bringt einen massiven Wandel der Arbeitswelt mit sich. Durch mobiles Internet, Cloud-Lösungen und weitere Technologien ist in vielen Berufsfeldern ein zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten in Coworking-Spaces möglich. Genau deshalb wird sie von vielen auch als Chance für ländliche Räume gesehen.

Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff Coworking nichts anderes als "zusammen arbeiten". Diese neue Arbeitsform ermöglicht Freiberuflern, kleineren Start-ups und digitalen Nomaden die zeitlich flexible Anmietung von gut ausgestatteten Arbeitsplätzen in einem offen gestaltetem Büro, um die Vorteile des gemeinsamen Arbeitens nutzen zu können. Neben dem Arbeitsraum steht der Aufbau eines Netzwerkes für Wissensaustausch, Innovation und Weiterbildung im Vordergrund, welches die Coworker in ihrer Unternehmertätigkeit weiterbringt.

Trend aus den USA

Die ersten Coworking-Spaces haben sich Anfang der 2000er im Sillicon Valley, dem Innovationshotspot der USA entwickelt. Seit etwa 15 Jahren wird diese Form der Gemeinschaftsbüros auch in Europa und Deutschland immer beliebter. Insbesondere in Großstädten wie Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf kann man auf ein vielfältiges Angebot zurückgreifen. Alleine in Berlin gibt es mittlerweile an die 200 Coworking-Spaces.

Coworking bietet enormes Potential für ländliche Räume

Allerdings ist diese neue Form der Arbeit kein rein städtisches Phänomen mehr. Die digitale Transformation ermöglicht ein ortsunabhängiges Arbeiten - auch jenseits der großen Städte. Vielen gilt die digitale Transformation auch deshalb als Chance für ländlichen Räume. Zum einen könnte sie Pendlerströme und Migrationsbewegungen in die Städte reduzieren. Vor allem junge Leute, die oft aufgrund ihrer Arbeitsplätze in urbane Gebiete abwandern, könnten so vielleicht in eher ländlichen Regionen gehalten werden. Zum anderen bietet die oftmals hohe Anzahl an leerstehenden Gebäuden auf dem Land ein großes Potential zur Unterbringung von Coworking-Spaces. Allerdings wäre hierfür eine gezielte Förderung und Ausstattung mit geeigneter Infrastruktur (z.B. Breitbandausbau) nötig.

Coworking in OstWestfalenLippe

Auch OstWestfalenLippe hat in Sachen Coworking natürlich einiges zu bieten. Coworking-Spaces befinden sich hier in Bielefeld, Paderborn, Gütersloh, Herford und Minden. Aber auch in mittleren und kleineren Städten wie Lemgo oder Verl lassen sich gut ausgestattete Büroräume finden. Eine Übersicht von Coworking-Angeboten in unserer Region finden Sie auf der Seite der Startup Region OWL.