Veranstaltungsprogramm solutions 2020 erfolgreich abgeschlossen

Wie können Wirtschaft und Gesellschaft die Potenziale der Digitalisierung erschließen? Auf welche Weise können innovative Technologien genutzt werden, um gestärkt aus der Corona-Krise hervorzugehen? Antworten hierauf gab das Veranstaltungsprogramm solutions 2020.

Trotz der vielfältigen Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die solutions-Partnerorganisationen aus OstWestfalenLippe auch in diesem Jahr ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm zusammengestellt. Unter der Überschrift „Digitalisierung und KI: Schlüssel für die neue Normalität in OWL“ hatten Vertreter*innen aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und anderen wirtschaftsnahen Organisationen die Möglichkeit, sich über neue technologische Entwicklungen sowie gute Praxisbeispiele zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Insgesamt bestand das Programm in diesem Jahr aus 37 Veranstaltungen und Workshops. Aufgrund der Beschränkungen und Vorgaben durch das Corona-Virus fanden viele der Formate in diesem Jahr erstmalig in digitaler Form statt. Abgedeckt wurden verschiedenste Themenbereiche, beispielsweise KI, Prozessoptimierung, die Arbeitswelt der Zukunft, Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit. Ergänzt wurde das Angebot zudem um digitale Seminarreihen und virtuelle Labtouren durch die SmartFactoryOWL. Alle Angebote stießen auch in diesem Jahr auf eine positive Resonanz.

"Die Folgen der Corona-Pandemie haben alle Veranstalter vor große Herausforderungen gestellt. Die solutions-Partnerorganisationen haben sich jedoch schnell an diese neue Situation angepasst und ihre Veranstaltungen in digitale Formate überführt. Die Vermittlung von Know-How, der Wissensaustausch sowie das Knüpfen neuer Kontakte haben weiterhin gut funktioniert. Deshalb sind wir überzeugt, dass die Veranstalter die Vorteile digitaler Veranstaltungs-Tools auch in der Zukunft weiter nutzen werden", so Wolfgang Marquardt, Leiter des Fachbereichs Regionalentwicklung bei der OWL GmbH.

 

Gestartet ist das solutions-Programm im August mit einer Auftaktveranstaltung am Herforder Bildungscampus. Unter dem Titel „KI für die Arbeitswelt des industriellen Mittelstands“ zeigte Prof. Dr. Roman Dumitrescu in einem Vortrag die Potenziale und Anwendungsfelder künstlicher Intelligenz für die Arbeitswelt der Zukunft auf und stellte die Strukturen des gleichnamigen Kompetenzzentrums vor. Im Anschluss diskutierten Expert*innen aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Gewerkschaften über die Herausforderungen, Bedarfe und Perspektiven des Industriestandorts OWL in Bezug auf die erfolgreiche Nutzung künstlicher Intelligenz. Die Videoaufzeichnung der Auftaktveranstaltung können Sie sich noch einmal in voller Länge ansehen (zum Video).

Veranstalter von solutions sind die regionalen Brancheninitiativen, Kammern, Wirtschaftsförderungseinrichtungen sowie weitere Organisationen aus OstWestfalenLippe. Die Koordination des Programms übernimmt die OstWestfalenLippe GmbH.

Das nächste OWL Forum für Technologie und Innovation solutions startet voraussichtlich im August 2021. Weitere Informationen unter www.solutions-owl.de.

Ansprechpartner
Jan Großewinkelmann
Projektmanager
T 0521 96733-285