Das ist unser MORGEN

Digitalisierung sorgt für tiefgreifende Veränderungen im Privatleben, in unseren Konsum- und Kommunikationsgewohnheiten genauso wie in Industrie, Wirtschaft und in unserer Arbeitswelt. Um im Wettbewerb zu bestehen, nimmt Ostwestfalen-Lippe die Herausforderung an und nutzt die Chance: Für mehr Produktivität und Lebensqualität.

Mit dem Spitzencluster it’s OWL und vielen weiteren Projekten und Aktivitäten der Brancheninitiativen, Hochschulen, Kammern und Kreise haben wir bereits bewiesen, dass die Region eine technologische Führungsrolle in der digitalen Transformation übernehmen kann. Jetzt gilt es, die Chancen der Digitalisierung in verschiedene gesellschaftliche Bereiche hinein zu tragen.

Unser MORGEN beginnt jetzt. Mit 150 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, die sich gemeinsam für die digitale Transformation in OstWestfalenLippe stark machen. Aus dieser Initiative sind zehn Projekte hervorgegangen, die seit Anfang des Jahres 2016 Lösungen für ein besseres Leben und Arbeiten entwickeln. Gemeinsame Grundlage ist das Integrierte Handlungskonzept OWL 4.0, das mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und mit Mitteln des Landes NRW mit 6,6 Millionen Euro gefördert wird.

Wir gestalten unser MORGEN. Ein gutes MORGEN. Dafür werden in den Projekten Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft entwickelt. Industrielle und wirtschaftliche Anwendungsfelder stehen dabei genauso im Fokus wie gesellschaftliche Perspektiven für die Bereiche Gesundheit, Lebensmittel, Klimaschutz, Energieversorgung, Bauen, Mobilität und Daseinsvorsorge im ländlichen Raum.

Hier gibt es das Integrierte Handlungskonzept OWL 4.0 zum kostenfreien Download

 

 

 

Projektträger
Ansprechpartner
Wolfgang Marquardt
T 0521 96733-22