Schule & Co. 4.0 - Angebote für Kinder & Jugendliche

Auf einen Blick

Die MINT-Bildung, also die Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, spielt eine zentrale Rolle für die Gestaltung der digitalen Transformation und die Vorbereitung auf die Arbeitswelt 4.0. Im Folgenden werden insbesondere - aber nicht ausschließlich - Angebote in den Teilregionen vorgestellt, die Kindern und Jugendlichen praktische Erfahrungen im MINT-Bereich und Einblicke in die akademischen und gewerblichen MINT-Berufe ermöglichen.

  1. Stadt Bielefeld
  2. Kreis Gütersloh
  3. Kreis Herford
  4. Kreis Höxter
  5. Kreis Lippe
  6. Kreis Minden-Lübbecke
  7. Kreis Paderborn
  8. Region OstWestfalenLippe

Schüler*innen, die sich bereits konkreter für Ausbildung oder Studium interessieren, finden auch in den Rubriken Ausbildung 4.0 und Studium 4.0 relevante Informationen. Weitere Workshops und Seminare, die sich auch an Schüler*innen richten, sind in den Veranstaltungsüberblicken in der Rubrik Weiterbildung 4.0 zu finden.
Die folgenden Angebotsbeschreibungen sind eng an die Selbstdarstellung der Anbieter angelehnt oder übernehmen diese sogar. Wir übernehmen keine Verantwortung für die dargestellten Angebote und die Inhalte der verlinkten externen Internetseiten.

Stadt Bielefeld
zdi-Netzwerk experiMINT Bielefeld

experiMINT möchte allen Schüler*innen in der Stadt Bielefeld vertiefte Erfahrungen in den MINT Berufsfeldern ermöglichen. In Kooperation mit Unternehmen, Hochschulen und Schulen wird in den MINT-Berufen experimentiert. Dabei stehen das praktische Erleben und der Spaß im Vordergrund. Zukunftsperspektiven sollen so erkundet, Berufe und Studienfächer von morgen entdeckt, dem Fachkräftemangel entgegengewirkt und die Begeisterung für die MINT-Fächer nachhaltig gesteigert werden.

Angebote: Feriencamps | Programmierkurse | Stratoflights | MINTmobil erneuerbare Energien | expoMINT - Probier´ Dich aus | Bingo-Film) | Berufs- und Studienorientierung
Bildquelle: experiMINT e.V., Workshop „Programmieren mit Spaß und IOT“ 

HABA Digitalwerkstatt Bielefeld, Pioneers Club

Die Digitalwerkstatt ist ein kreativer Bildungs- und Erfahrungsraum, in dem Kinder zwischen 6 und 12 Jahren die digitale Welt spielerisch entdecken können - und wichtige Kompetenzen im Umgang mit neuen Technologien entwickeln.​ Die Digitalwerkstatt bietet außerdem Workshops für Familien, Lehrkräfte und Erzieher*innen sowie für Unternehmen an. Besonders am Herzen liegt ihr die Zusammenarbeit mit Schulen

Angebote: Kurse und Workshops zu Coding, Making, Robotics, Digital Art, Sound & Music und Minecraft
Bildquelle: Pioneers Club

Schüler*innenlabor experiMINT, Fachhochschule Bielefeld

Das Schülerlabor experiMINT am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der FH Bielefeld bietet Schüler*innen einen praktischen Einblick in die Welt der Ingenieurswissenschaften. Als außerschulischer Lernort stellt es eine spannende Ergänzung zum MINT-Unterricht in der Schule dar. Die Kurse streben eine Verbindung zwischen der Theorie im Unterricht mit der Praxis im Labor an.

Angebote: Workshops in den Bereichen Bauen und Konstruieren, Robotik, Elektronik, Energie und mehr
Bildquelle: Schüler*innenlabor experiMINT, FH Bielefeld

teutolab-robotik, Universität Bielefeld

Das teutolab-robotik ist ein Mitmach- und Experimentier-Labor an der Technischen Fakultät der Universität Bielefeld. Schüler*innen können hier auf Tuchfühlung mit Robotern gehen, gemeinsame Forschungsfragen entwickeln und eigene Roboter programmieren, ausprobieren und über ihre Ergebnisse diskutieren. Sie lernen so die Möglichkeiten und Grenzen von Robotern, ihre Fähigkeiten sowie ihre Vor- und Nachteile kennen.

Angebote: Robotercamp | Roboterakademie | Lernlabor | Robotik - von der Natur zur Technik
Bildquelle: teutolab-robotik, Universität Bielefeld

    JuMP up!, Haus Neuland

    Das Projekt JuMP up! – Jugend, Medien, Partizipation im Haus Neuland möchte Jugendlichen digitale Medienkompetenz vermitteln und so ihre Beteiligung an Demokratie und Politik fördern. Es verfügt über ein Medienzentrum mit Computertechnik, Workstations für Videos und mobile iPads. Mit Hilfe digitaler Medien können Jugendliche sich Zugang zur digitalen Gesellschaft verschaffen und sie aktiv mitgestalten.

    Angebote: Feriencamps, Film- und Fotoworkshops, Workshops zu Chancen und Risiken digitaler Medien, Sozialraumerkundungen, Besuch verschiedener Einrichtungen mit iPads
    Bildquelle: Bildungszentrum Haus Neuland, Bielefeld

    "MINT-freundliche Schulen" in Bielefeld

    Mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" ehren bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – seit 2011 Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen.

    In Bielefeld tragen die folgenden Schulen das "MINT-freundliche Schule"-Signet (Stand: 12/2019):

    • Gertrud-Bäumer Realschule Bielefeld
    • Gymnasium am Waldhof Bielefeld
    • Gymnasium Bethel Bielefeld
    • Ratsgymnasium Bielefeld
    • Max-Planck-Gymnasium Bielefeld
    "MINT-EC" & "MINT Schule NRW" Schulen in Bielefeld

    Mit den Siegeln "MINT-EC NRW" (Sekundarstufe II) und "MINT SCHULE NRW" (Sekundarstufe I, außer Gymnasien) ehrt und fördert SCHULEWIRTSCHAFT NRW Schulen mit ausgeprägtem MINT-Profil. Die finanzielle Förderung der Netzwerke erfolgt über die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW.

    In Bielefeld tragen die folgenden Schulen das "MINT-EC"-Siegel (Stand: 07/2019):

    • Ceciliengymnasium Bielefeld

    Die folgenden Schulen tragen das "MINT Schule NRW"-Siegel (Stand: 06/2019):

    • Realschule Brackwede
    • Theodor-Heuss-Realschule Bielefeld
    Kreis Gütersloh
    zdi-Zentrum pro MINT GT

    pro MINT GT ist die zentrale zdi-Anlaufstelle im Kreis Gütersloh und möchte Jugendliche durch Angebote und Informationen für naturwissenschaftliche und technische Berufe begeistert. In Zusammenarbeit mit Schulen, Hochschulen und Unternehmen werden spannende Projekte entlang der gesamten Bildungskette - von der KiTa bis zur Sekundarstufe II - realisiert.

    Angebote: Schülerwettbewerbe | Haus der kleinen Forscher | LEGO Mindstorms | Planet Waschmaschine | Biologie hautnah | MINT-Mitmach-Tag | Schülercamp |u.v.m.
    Bildquelle: zdi-Zentrum pro MINT GT

    Holzmanufaktur Harsewinkel

    Die Holzmanufaktur Harsewinkel bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein nachhaltiges Betätigungsfeld rund um den Werkstoff Holz. Dabei werden Kindern ab Klasse 5 auch technische Grundlagen in den Bereichen CAD-Programmierung und CNC-Fräsen vermittelt. Für Oberstufenschüler*innen sind darüberhinaus Arbeitsprojekte in Kooperation mit Partnern aus Handwerk und Industrie möglich.

    Angebote: Grundlagen der technischen Konstruktion mittels CAD-Programmierung und der anschließenden Formgebung mit einer CNC-Fräse für Schüler ab Klasse 5
    Bildquelle: Städtische Gesamtschule Harsewinkel

    MINT-BSO-Kurse am Carl-Miele-Berufskolleg, Gütersloh

    Seit dem Schuljahr 2009/2010 werden am Carl-Miele-Berufskolleg für Technik in Gütersloh Kurse aus den Bereichen Informatik, Elektrotechnik, Metalltechnik und Kraftfahrzeugtechnik für Schüler*innen allgemeinbildender Schulen angeboten. Zudem wird die Berufs- und Studienorientierung thematisiert, indem Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten vorgestellt und Perspektivgespräche geführt werden.

    Angebote: Industrieroboter im Einsatz | Herstellen eines Netzwerkkabeltesters | Programmierung einer vollautomatischen Anlage zur Verpackung von Bonbons | Herstellen eines Modells des Wiedenbrücker Wasserturms auf einer CNC-Drehmaschine | und mehr
    Bildquelle: Carl-Miele-Berufskolleg für Technik, Gütersloh

    MINT-Technikum, Verl

    Das MINT-Technikum steht den Kindern und Jugendlichen aller Schulformen offen. Schüler*innen haben die Möglichkeit, zum Experimentieren, Konstruieren und Bauen. Außerdem können sie sich austauschen und gemeinsam an Entwicklungs- und Forschungsaufgaben arbeiten. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche durch vielfältige Angebote bereits im frühen Alter für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern.

    Angebote: Workshops, Arbeitsgruppen und Angebote für Schulen zu den Themen 3D-Druck, Lego-Mindstorms, Programmieren, Mikrocontroller, Raketenbau u.v.m.
    Bildquelle: MINT Technikum, Verl

    RadioLAB, Geschwister-Scholl-Schule Gütersloh

    Das RadioLAB bietet Schüler*innen die Möglichkeit, ein Radio selber zu bauen und Radiosendungen zu produzieren. Das MINT-Lab befindet sich dabei auf dem modernsten Stand der Technik, um alle anfallenden Arbeiten durchführen zu können.

    Angebote: Arbeiten in den Bereichen Elektro-, Holz-, Metall- und Kunststofftechnik sowie im Tonstudio

    Roboter-Zentrum Halle, Gesamtschule Halle

    Weitere Informationen folgen

    Schülerlabor Digitale Medien, Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück

    Das zdi-Schülerlabor Digitale Medien an der Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück unterstützt Grundschulen und weiterführende Schulen bei der Vermittlung von Medienkompetenzen. Mit Tablets, Smartphones, Kameras, Apps und Computern schließt das Schülerlabor an den alltäglichen Medienkonsum von Schüler*innen an. In den angebotenen Workshops sollen sich die Teilnehmer*innen von passiven Medienkonsumenten zu aktiven Medienproduzenten entwickeln und einen verantwortungsvollen Umgang mit digitaler Technik erlernen.

    Angebote: Berufe-Klappe | MINT-YouTubing | Trickfilmproduktion mit iPads | Europa-Erklärung

    Schule und digitale Bildung, Kreis Gütersloh

    Das Projekt „Schule und digitale Bildung“ hat es sich zum Ziel gesetzt, das Lernen mit digitalen Medien an den Schulen im Kreis Gütersloh zu fördern. Unter Berücksichtigung des aktuellen Medienkompetenzrahmens des Landes NRW soll allen Schüler*innen im Kreis Gütersloh der Zugang zu digitalen Medien ermöglicht und der pädagogisch sinnvolle Medieneinsatz im Schulunterricht begleitet werden.

    Angebote: Unterstützungsangebote für Schüler & Eltern, Schulen und Schulträger

    "Digitale Schulen" im Kreis Gütersloh

    Mit dem Signet "Digitale Schule" zeichnet die Initiative "MINT Zukunft schaffen!" - gemeinsam mit ihren Partnern Gesellschaft für Informatik GI, Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI, Verband Deutscher Ingenieure VDI, Fraunhofer IAIS, Wissensfabrik für Deutschland und eco Verband der Internetwirtschaft - seit 2017 Schulen aus, die ihr Schulprofil in Richtung Digitalisierung geschärft haben.

    Im Kreis Gütersloh tragen die folgenden Schulen das Signet "Digitale Schule" (Stand: 12/2019):

    • Städtisches Gymnasium Gütersloh
    "MINT-freundliche Schulen" im Kreis Gütersloh

    Mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" ehren bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – seit 2011 Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen.

    Im Kreis Gütersloh tragen die folgenden Schulen das Signet "MINT-freundliche Schule" (Stand: 12/2019):

    • Anne Frank Gesamtschule Gütersloh
    • Gesamtschule Halle (Westf.)
    • Ev. Gymnasium Werther
    • Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock
    • Gesamtschule Verl
    • Ratsgymnasium Rheda-Wiedenbrück
    • Städtische Gesamtschule Harsewinkel
    • Städtisches Gymnasium Gütersloh
    • Steinhagener Gymnasium
    • Städtische Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück
      "MINT-EC" & "MINT Schule NRW" Schulen im Kreis Gütersloh

      Mit den Siegeln "MINT-EC NRW" (Sekundarstufe II) und "MINT SCHULE NRW" (Sekundarstufe I, außer Gymnasien) ehrt und fördert SCHULEWIRTSCHAFT NRW Schulen mit ausgeprägtem MINT-Profil. Die finanzielle Förderung der Netzwerke erfolgt über die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW.

      Im Kreis Gütersloh tragen die folgenden Schulen das Siegel "MINT-EC" (Stand: 07/2019):

      • Evangelisch Stiftisches Gymnasium
      • Gymnasium Steinhagen

      Die folgenden Schulen tragen das "MINT Schule NRW"-Siegel (Stand: 06/2019):

      • Geschwister-Scholl-Schule Gütersloh
      • Osterrath-Realschule Rheda-Wiedenbrück
      • Realschule Halle
        zdi-Netzwerk experiMINT Kreis Herford

        experiMINT möchte allen Schüler*innen in im Kreis Herford vertiefte Erfahrungen in den MINT Berufsfeldern ermöglichen. In Kooperation mit Unternehmen, Hochschulen und Schulen wird in den MINT-Berufen experimentiert. Dabei stehen das praktische Erleben und der Spaß im Vordergrund. Zukunftsperspektiven sollen so erkundet, Berufe und Studienfächer von morgen entdeckt, dem Fachkräftemangel entgegengewirkt und die Begeisterung für die MINT-Fächer nachhaltig gesteigert werden.

        Angebote: Feriencamps | Programmierkurse | Stratoflights | MINTmobil erneuerbare Energien | expoMINT - Probier´ Dich aus | Bingo-Film) | Schülerlabore an der FH und der Universität Bielefeld | Berufs- und Studienorientierung
        Bildquelle: experiMINT e.V., Workshop „Programmieren mit Spaß und IOT“

          Junge VHS, Volkshochschule Herford

          Die VHS Herford bietet unter dem Titel "Junge VHS" Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an. Darunter auch eine Reihe von Kursen, die Digitalkompetenzen vermitteln.

          Angebote: Wir surfen sicher durchs Netz - Mach den Internet Surfschein! | SocialApps4Kids | MIT App Inventor | Einstieg in Pocket Code | VR-Brillen-selbstgemacht | 10-Finger-Schreiben

          "Digitale Schulen" im Kreis Herford

          Mit dem Signet "Digitale Schule" zeichnet die Initiative "MINT Zukunft schaffen!" - gemeinsam mit ihren Partnern Gesellschaft für Informatik GI, Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI, Verband Deutscher Ingenieure VDI, Fraunhofer IAIS, Wissensfabrik für Deutschland und eco Verband der Internetwirtschaft - seit 2017 Schulen aus, die ihr Schulprofil in Richtung Digitalisierung geschärft haben.

          Im Kreis Herford tragen die folgenden Schulen das Signet "Digitale Schule" (Stand: 12/2019):

          • Gymnasium am Markt Bünde
          • Ravensberger Gymnasium Herford
          • Friedrichs-Gymnasium Herford
          "MINT-freundliche Schulen" im Kreis Herford

          Mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" ehren bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – seit 2011 Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen.

          Im Kreis Herford tragen die folgenden Schulen das Signet "MINT-freundliche Schule" (Stand: 12/2019):

            • Erich Kästner-Gesamtschule Bünde/Kirchlengern
            • Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Bünde
            • Friedrichs-Gymnasium Herford
            • Gymnasium am Markt Bünde
            • Ravensberger Gymnasium Herford
            • Weser-Gymnasium Vlotho
            • Weser-Sekundarschule Vlotho
            • Widukind Gymnasium Enger
              "MINT-EC" & "MINT Schule NRW" Schulen im Kreis Herford

              Mit den Siegeln "MINT-EC NRW" (Sekundarstufe II) und "MINT SCHULE NRW" (Sekundarstufe I, außer Gymnasien) ehrt und fördert SCHULEWIRTSCHAFT NRW Schulen mit ausgeprägtem MINT-Profil. Die finanzielle Förderung der Netzwerke erfolgt über die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW.

              Im Kreis Herford tragen die folgenden Schulen das "MINT-EC"-Siegel (Stand: 07/2019): -

              Die folgenden Schulen tragen das "MINT Schule NRW"-Siegel (Stand: 06/2019):

                • Realschule Bünde-Nord
                • Bertolt-Brecht-Gesamtschule Löhne
                  Kreis Höxter
                  zdi-Netzwerk Natur und Technik, Kreis Höxter

                  Da MINT-Kenntnisse in nahezu allen gewerblichen und kaufmännischen Berufen zum wesentlichen Rüstzeug gehören, hat Natur und Technik sich zum Ziel gemacht, die Begeisterung für MINT-Fächer zu fördern. Durch Angebote sollen Kinder, Jugendliche und Auszubildende bis zum Ende ihrer Berufsausbildung für MINT-Themen sensibilisiert und entsprechend ihrer Bedarfe gefördert werden. Als Netzwerk bringt Natur und Technik Menschen aus Schulen, Unternehmen und weiteren Institutionen zusammen und bietet eine Plattform für aktiven Austausch.

                  Angebote: Forscherfeste | Forschermobil | MINT.Erlebnistag| MINT.Workshops (z.B. zu 3D-Druck & Maschinen- und Anlagenbau) | backstage.AUSBILDUNG | MINT.SchülerCamp | Tag der Ingenieure | Studienfahrten

                  zdi-Schülerlabor HEx-Lab, Technische Hochschule OWL

                  "Höxteraner experimentieren" ist das Motto des Schülerlabors Hex-Lab am Fachbereich „Umweltingenieurwesen und Angewandte Informatik“ der TH OWL. Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 bis 12 sind dazu eingeladen, gemeinsam mit den Lehrenden der Hochschule spannende Experimente durchzuführen. Der Nachwuchs soll für den Umweltschutz und die Arbeit im Umweltbereich (Umweltingenieur*in, Umweltinformatiker*in) interessiert werden. Alle Experimente sind so konzipiert, dass ganze Klassen betreut werden können

                  Angebote: Experimente, Projektarbeiten und Lehrerfortbildungen in Bereichen wie Umwelt- und Geoinformatik, Wassertechnologie und IT-Sicherheit
                  Bildquelle: zdi-Schülerlabor HEx-Lab

                  zdi-Schülerlabor tec4you-lab, Berufskolleg Kreis Höxter

                  Wie entsteht ein Produkt? Wie muss es aussehen, damit es auch am Markt von Kund*innen angenommen wird? Welchen Preis kann man ansetzen, damit Absatz und Gewinn stimmen? Das zdi-Schülerlabor tec4you-lab bietet Schüler*innen der Klassen 7 bis 13 die Möglichkeit, diesen Fragen nachzugehen und einen Tag lang ein produzierendes Unternehmen mit verschiedenen Arbeitsbereichen zu simulieren. Am Ende steht ein fertiges Produkt, das die Schüler mit nach Hause nehmen können. In Verbindung mit dem Tag im tec4you-lab sollen später auch Firmen im Kreis Höxter besichtigt werden.

                  Angebote: Kennenlernen der Arbeitsbereiche Forschung, Technik, Design, Kommunikation und Finanzen
                  Bildquelle: zdi-Schülerlabor tec4you-lab

                  "Digitale Schulen" im Kreis Höxter

                  Mit dem Signet "Digitale Schule" zeichnet die Initiative "MINT Zukunft schaffen!" - gemeinsam mit ihren Partnern Gesellschaft für Informatik GI, Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI, Verband Deutscher Ingenieure VDI, Fraunhofer IAIS, Wissensfabrik für Deutschland und eco Verband der Internetwirtschaft - seit 2017 Schulen aus, die ihr Schulprofil in Richtung Digitalisierung geschärft haben.

                  Im Kreis Höxter tragen die folgenden Schulen das Signet "Digitale Schule" (Stand: 12/2019):

                  • Hüffertgymnasium Warburg
                    "MINT-freundliche Schulen" im Kreis Höxter

                    Mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" ehren bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – seit 2011 Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen.

                    Im Kreis Höxter tragen die folgenden Schulen das Signet "MINT-freundliche Schule" (Stand: 12/2019):

                    • Hüffertgymnasium Warburg
                    • Schulen der Brede, Brakel
                    "MINT-EC" & "MINT Schule NRW" Schulen im Kreis Höxter

                    Mit den Siegeln "MINT-EC NRW" (Sekundarstufe II) und "MINT SCHULE NRW" (Sekundarstufe I, außer Gymnasien) ehrt und fördert SCHULEWIRTSCHAFT NRW Schulen mit ausgeprägtem MINT-Profil. Die finanzielle Förderung der Netzwerke erfolgt über die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW.

                    Im Kreis Höxter tragen die folgenden Schulen das "MINT-EC"-Siegel (Stand: 07/2019):

                    • Gymnasium St. Xaver, Bad Driburg
                    • Schulen der Brede, Brakel

                      Die folgenden Schulen tragen das "MINT Schule NRW"-Siegel (Stand: 06/2019): -

                          Kreis Lippe
                          zdi-Zentrum Lippe.MINT

                          Das zdi-Zentrum Lippe.MINT möchte den Nachwuchs frühzeitig für ein natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium oder eine Ausbildung in technischen Berufen gewinnen. Es koordiniert und bündelt dafür die in Lippe vorhandenen Aktivitäten und Kräfte zur MINT-Nachwuchsförderung, um langfristig entsprechende Unterrichtsangebote sowie außerschulische Angebote vom Kindergarten bis zur gymnasialen Oberstufe zu ermöglichen.

                          Angebote: Calliope Microcontroller | Roberta/LEGO Mindstorms | Lippe.MINT-Tag für Schulen | MINT-Camps | Haus der kleinen Forscher | BSO-MINT Kurse | u.v.m.
                          Bildquelle: zdi-Zentrum Lippe.MINT

                          BANG StarterCenter Detmold

                          Weitere Informationen folgen

                          Bildquelle: BANG

                          Erfahrungsraum.MINT, HBZ Lemgo

                          Das Schülerlabor in einer ehemaligen Werkstatt im Handwerksbildungszentrum (BHBZ) in Lemgo dient einerseits der Berufs- und Studienorientierung von Schüler*innen und bietet durch die Workshops andererseits kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, in praxisnahen Situationen mit potentiellen Auszubildenden in Kontakt zu kommen.

                          Angebote: Workshops zu neun ausgewählten Berufsbildern
                          Bildquelle: zdi-Zentrum Lippe.MINT

                          TechLipp - Technik-Lernlabor Lippe, TH OWL

                          TechLipp ist ein Lernlabor für Schüler*innen, das vom Physik-Labor des Fachbereichs Elektrotechnik und Technische Informatik der TH OWL in Lemgo betreut wird. Ziele sind es, das Interesse von Schüler*innen der Klasse 4 bis 10 an naturwissenschaftlichen und technischen Vorgängen zu fördern, ihr Interesse für ein technisches Studium zu wecken und die Zusammenarbeit mit Schulen in Lippe auszuweiten. Es werden Veranstaltungen unterschiedlicher Disziplinen angeboten, die Möglichkeiten zum eigenständigen Experimentieren, zum Bau von Geräten und zum Programmieren bieten.

                          Angebote: Bau eines Elektromotors | Roboter-AG | Aufbau eines Mikroskops | Smart Home | u.v.m.
                          Bildquelle: TechLipp; Arbeitsraum im Schülerlabor

                            Weidmüller Akademie, Detmold

                            Weidmüller ist ein Anbieter von Industrie 4.0-Lösungen im Bereich der Industrial Connectivity. Mit seiner Schülerakademie bietet das Unternehmen jungen Menschen Berufspraxis "zum Anfassen" und damit die Möglichkeit, erste Einblicke in die Arbeitswelt und technische Ausbildungsberufe zu bekommen.

                            Angebote: MINT-Berufsorientierung | Praktika | Projekte mit Auszubildenden | Bewerbungstraining | Veranstaltungen speziell für Mädchen | Zusammenarbeit mit Kooperationsklassen im kfm. Bereich | verschiedene Angebote für Lehrer*innen
                            Bildquelle: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

                            "Digitale Schulen" im Kreis Lippe

                            Mit dem Signet "Digitale Schule" zeichnet die Initiative "MINT Zukunft schaffen!" - gemeinsam mit ihren Partnern Gesellschaft für Informatik GI, Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI, Verband Deutscher Ingenieure VDI, Fraunhofer IAIS, Wissensfabrik für Deutschland und eco Verband der Internetwirtschaft - seit 2017 Schulen aus, die ihr Schulprofil in Richtung Digitalisierung geschärft haben.

                            Im Kreis Lippe tragen die folgenden Schulen das Signet "Digitale Schule" (Stand: 12/2019):

                            • Städtisches Gymnasium Barntrup
                              "MINT-freundliche Schulen" im Kreis Lippe

                              Mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" ehren bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – seit 2011 Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen.

                              Im Kreis Lippe tragen die folgenden Schulen das Signet "MINT-freundliche Schule" (Stand: 12/2019):

                              Primarbereich

                              • Grundschule Rischenau Lügde

                              Sekundarbereich

                              • Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasium Detmold
                              • Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg
                              • Marianne-Weber-Gymnasium Lemgo
                              • Städtisches Gymnasium Barntrup
                              "MINT-EC" & "MINT Schule NRW" Schulen im Kreis Lippe

                              Mit den Siegeln "MINT-EC NRW" (Sekundarstufe II) und "MINT SCHULE NRW" (Sekundarstufe I, außer Gymnasien) ehrt und fördert SCHULEWIRTSCHAFT NRW Schulen mit ausgeprägtem MINT-Profil. Die finanzielle Förderung der Netzwerke erfolgt über die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW.

                              Im Kreis Lippe tragen die folgenden Schulen das "MINT-EC"-Siegel (Stand: 07/2019):

                              • Engelbert-Kaempfer-Gymnasium, Lemgo
                              • Gymnasium Leopoldinum, Detmold
                              • Hermann-Vöchting-Gymnasium, Blomberg
                              • Rudolph-Brandes-Gymnasium, Bad Salzuflen

                              Die folgenden Schulen tragen das "MINT Schule NRW"-Siegel (Stand: 06/2019):

                                • Realschule im Schulzentrum Aspe, Bad Salzuflen
                                • Realschule Lemgo
                                  zdi-Zentrum Minden-Lübbecke

                                  Das zdi-Zentrum vernetzt zahlreiche Partner aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft für eine entwicklungsorientierte Technikbildung nah an der Praxis der Arbeitswelt. Durch den Abbau von Berührungsängsten mit dem MINT-Bereich und die Förderung der Talente von Kindern und Jugendlichen soll dazu beigetragen werden, Fachkräftenachwuchs für die Region zu gewinnen.

                                  Angebote: Mini Maker Faire | gofuture Aktiv Parcours | Girls Engineering Day | u.v.m.
                                  Bildquelle: zdi-Zentrum Minden-Lübbecke

                                  zdi-MINTlab, technische Berufskollegs in Minden-Lübbecke

                                  Das zdi-MINTlab ist ein dezentrales Schülerlabor-Netzwerk an den technischen Berufskollegs in Minden-Lübbecke. An den Standorten in Minden, Lübbecke und Espelkamp werden Schüler*innen für die Vielfalt naturwissenschaftlicher und technischer Bildungsangebote und Berufe begeistert und praxisnah auf entsprechende Ausbildungsberufe und Studiengänge vorbereitet.

                                  Angebote: verschiede Angebote zu den Schwerpunkten Metalltechnik, Holz- und Kunststofftechnik, Automatisierungstechnik, Umwelt- und Gebäudetechnologie und Smart Home
                                  Bildquelle: zdi-Zentrum Minden-Lübbecke

                                  Technikzentrum Minden-Lübbecke

                                  Das Technikzentrum will über Berufe informieren, Erkenntnisse über eigene Fähigkeiten und Talente vermitteln und Orientierung bei der Berufswahl leisten. Es kooperiert dabei mit Schulen, Lehrkräften, Unternehmen, Verbänden, Innungen, Industrie, Handel und Handwerk.

                                  Angebote: zdi MINT-Mobil | MINT Talenthaus | Talentwerkstatt | Berufsparcours

                                  "Digitale Schulen" im Kreis Minden-Lübbecke

                                  Mit dem Signet "Digitale Schule" zeichnet die Initiative "MINT Zukunft schaffen!" - gemeinsam mit ihren Partnern Gesellschaft für Informatik GI, Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI, Verband Deutscher Ingenieure VDI, Fraunhofer IAIS, Wissensfabrik für Deutschland und eco Verband der Internetwirtschaft - seit 2017 Schulen aus, die ihr Schulprofil in Richtung Digitalisierung geschärft haben.

                                  Im Kreis Minden-Lübbecke tragen die folgenden Schulen das Signet "Digitale Schule" (Stand: 12/2019):

                                  • Gesamtschule Hüllhorst
                                  • Städtische Sekundarschule Petershagen
                                  "MINT-freundliche Schulen" im Kreis Minden-Lübbecke

                                  Mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" ehren bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – seit 2011 Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen.

                                  Im Kreis Minden-Lübbecke tragen die folgenden Schulen das Signet "MINT-freundliche Schule" (Stand: 12/2019):

                                  Primarbereich

                                  • Grundschule Preußisch Oldendorf Börninghausen
                                  • Grundschulverbund Eldagsen-Friedewalde
                                  • OGGS Hohenstaufenschule Minden
                                  • Schule Mindenerwald Hille

                                  Sekundarbereich

                                  • Wittekind Gymnasium Lübbecke
                                  • Besselgymnasium Minden
                                  • Gesamtschule Hüllhorst
                                  • Gymnasium der Stadt Rahden
                                  • Herder-Gymnasium Minden
                                  • Städtische Sekundarschule Rahden
                                  • Städtische Sekundarschule Petershagen
                                    Kreis Paderborn
                                    zdi-Zentrum FIT.Paderborn

                                    Das zdi-Zentrum FIT.Paderborn und seine Kooperationspartner möchten der "MINT-Lücke" entgegenwirken, junge Menschen für MINT-Themen begeistern und Weichen für die spätere Berufswahl stellen. Jedes Jahr finden dazu mehr als 300 regionale und überregionale MINT-Veranstaltungen im Kreis Paderborn statt.

                                    Angebote: MINT-Experimentieren | MINT-Wettbewerbe | MINT-Events | Roberta | Berufs- und Studienorientierung | u.v.m.
                                    Bildquelle: zdi.Zentrum FIT.Paderborn

                                    Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF), Paderborn

                                    Das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ist das größte Computermuseum der Welt und bietet auf 6.000 Quadratmetern Ausstellungen zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Informations- und Kommunikationstechnologie. Es bietet zudem Vorträge und Workshops zu Themen wie digitale Bildbearbeitung, Verschüsselungsverfahren und Robotik und hat spezielle Angebote für Schulen.

                                    Zielgruppen: Alle Interessierten, Schulen
                                    Bildquelle: HNF, Bereich KI und Robotik, Roboter Pepper

                                    zdi-Schülerlabor cool.MINT Paderborn, Universität Paderborn & HNF

                                    Das zdi-Schülerlabor coolMINT will Interesse und Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik wecken und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit MINT-Fächern motivieren. Schüler*innen aller Jahrgangsstufen werden spannende Begegnungen mit Wissenschaftler*innen, modernen Geräten und aktueller Forschung eröffnet.

                                    Angebote: Kurse in verschiedenen MINT-Bereichen, Vertiefungen in "Die Welt im Netz, "Smart World", "Code Lab" und "Mensch, Roboter!"
                                    Bildquelle: Schülerlabor cool.MINT Paderborn

                                    zdi-Schülerlabor SpeeLab, Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn

                                    Das SpeeLab hat sich zur Aufgabe gesetzt, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für MINT zu begeistern und vor allem auch diese Begeisterung durch die Bildungsbiographien bis hin zu Beruf und Studium zu erhalten.

                                    Angebote: z.B. 3-D-Druck und CNC-Fräsen

                                    BANG StarterCenter Delbrück-Ostenland

                                    Das BANG StarterCenter ist in der Berufsorientierung und -vorbereitung aktiv. Schüler*innen, Jugendliche und junge Erwachsene erhalten die Chance, in Berufsfelder hineinzuschauen, sich über grundlegende Tätigkeiten zu informieren und diese auszuprobieren. Unter anderem sollen Interesse an einer Tätigkeit im industriellen Bereich geweckt und mögliche berufliche Perspektiven in der Industrie aufgezeigt werden.

                                    Angebote: In 13 Berufewelten werden 160 Berufe vorgestellt
                                    Bildquelle: BANG

                                    BANG StarterCenter Bad Wünnenberg

                                    Weitere Infos folgen.

                                    SchuBS, InnoZent OWL

                                    Schule und Betrieb am Samstag - kurz: SchuBS - ist ein Projekt zur Förderung der Ausbildungs- und Studienreife von Jugendlichen, in dem Schüler*innen ab Klasse 9 in ihrer Freizeit Praxiseinblicke in verschiedene technische und soziale Berufe bekommen. Mit SchuBS Informatik und SchuBS Technik gibt es dabei zwei Projektzweige, die Jugendlichen Einblicke in die digitale/Industrie 4.0-Arbeitswelt ermöglichen, z.B. bei Benteler, Connext, an der Universität Paderborn oder dem international collage.

                                    Angebote: betriebliche Erfahrung/Praktikumsplätze

                                    MINT-Unterricht stärken, Digitale Modellregion Paderborn

                                    Das Projekt "MINT-Unterricht stärken" ist Teil des übergreifenden Konzepts „Lernstatt 2020“, durch das die Schulen in Paderborn flächendeckend mit digitaler Präsentationstechnik und mobilen Endgeräten ausgestattet werden. Im Fokus des Teilprojekts steht die Zurverfügungstellung von mobilen und mit Sensoren ausgestatteten Tablet-Koffern für Schülerexperimente.

                                    Angebote: Sensoren erfassen Messwerte, die von Tablets ausgewertet werden | Beobachten (live, Zeitlupe) und Protokollieren von Experimenten in der Schule | Untersuchungen im außerschulischen Lernraum

                                    "Digitale Schulen" im Kreis Paderborn

                                    Mit dem Signet "Digitale Schule" zeichnet die Initiative "MINT Zukunft schaffen!" - gemeinsam mit ihren Partnern Gesellschaft für Informatik GI, Dienstleistungsgesellschaft für Informatik DLGI, Verband Deutscher Ingenieure VDI, Fraunhofer IAIS, Wissensfabrik für Deutschland und eco Verband der Internetwirtschaft - seit 2017 Schulen aus, die ihr Schulprofil in Richtung Digitalisierung geschärft haben.

                                    Im Kreis Paderborn tragen die folgenden Schulen das Signet "Digitale Schule" (Stand: 12/2019) :

                                    • Gesamtschule Paderborn-Elsen
                                    "MINT-freundliche Schulen" im Kreis Paderborn

                                    Mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" ehren bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen!" – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – seit 2011 Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen.

                                    Im Kreis Paderborn tragen die folgenden Schulen das Signet "MINT-freundliche Schulen" (Stand: 12/2019):

                                    • Gesamtschule Paderborn-Elsen
                                    • Gymnasium Schloß Neuhaus, Paderborn
                                    • Heinz-Nixdorf-Gesamtschule, Paderborn
                                    "MINT-EC" & "MINT Schule NRW" Schulen im Kreis Paderborn

                                    Mit den Siegeln "MINT-EC NRW" (Sekundarstufe II) und "MINT SCHULE NRW" (Sekundarstufe I, außer Gymnasien) ehrt und fördert SCHULEWIRTSCHAFT NRW Schulen mit ausgeprägtem MINT-Profil. Die finanzielle Förderung der Netzwerke erfolgt über die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW.

                                    Im Kreis Paderborn tragen die folgenden Schulen das "MINT-EC"-Siegel (Stand: 07/2019):

                                    • Goerdeler-Gymnasium, Paderborn
                                    • Pelizaeus-Gymnasium, Paderborn
                                    • Gymnasium Schloss Neuhaus, Paderborn

                                      Die folgenden Schulen tragen das "MINT Schule NRW"-Siegel (Stand: 06/2019):

                                      • Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn
                                      • Lise-Meitner-Realschule Paderborn
                                          Bildung 4.OWL, OWL GmbH

                                          Das Projekt "Bildung 4.0WL" möchte dazu beitragen, die Menschen in OWL fit für die digitale Transformation zu machen und nimmt dafür die gesamte Bildungskette in den Blick (Laufzeit bis 07/2021). Für den Bereich Schule sind insbesondere vier Vorhaben des Projekts interessant: 1) In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Technikdidaktik der Universität Paderborn "Industrie 4.0"-Kursmodule für Schüler*innen entwickelt; 2) gemeinsam mit dem Carl-Severing-Berufskolleg für Metall- und Elektrotechnik und mehreren allgemeinbildenden Schulen wird eine Projektwoche durchgeführt, in der Schüler*innen beider Schulformen gemeinsam zu Zukunftstechnologien arbeiten; 3) in Kooperation mit den zdi-Netzwerken in OWL werden Schülerfahrten zur Hannover Messe organisiert; 4) darüber hinaus werden verschiedene Qualifizierungsveranstaltungen für Lehrer*innen durchgeführt.

                                          Angebote: Industrie 4.0 Kursmodule | Kooperation allgemeinbildene Schulen & Berufskolleg | Sensibilsierung und Qualifizierung von Lehrkräften | Schültertag Hannover Messe | Bildungsdialog

                                          Informationspool zur Bildung in der digitalen Welt, Bezirksregierung Detmold

                                          Die Bezirksregierung Detmold baut auf ihrer Homepage aktuell einen Informationspool zur Bildung in der digitalen Welt auf.

                                          Angebote: Infos zu Grundlagen, Logineo NRW, Schulungsunterlagen und dem DigitalPakt Schule

                                          RaSchOWL – Region macht Schule, Universität Duisburg-Essen

                                          Um die berufliche und arbeitsweltliche Orientierung von Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7-9 zu fördern, wurden im Rahmen des Projekts „RaSchOWL – Region macht Schule“ Unterrichtseinheiten für fünf außerschulische Lernorte in OWL entwickelt. Die Einheiten sind so konzipiert, dass Schüler*innen -  entlang der vier industriellen Revolutionen - Veränderungen der Arbeitswelt in ihrer Region erkunden und Vergangenheit, Gegenwart und (mögliche) Zukunft vergleichen können. Insbesondere an den Lernorten Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn und SmartFactoryOWL in Lemgo sind Digitalisierung und Industrie 4.0 für Schüler*innen praktisch erfahrbar.

                                          Angebote: Die Materialien zu den Unterrichtseinheiten können kostenlos runtergeladen werden. Über die außerschulischen Lernorte können Erkundungen gebucht werden.
                                          Bildquelle: Projekt RaSchOWL, Universität Duisburg-Essen