Homeschooling

Erfolgreiches Lernen und Lehren auf Distanz erfordert ein gelingendes Zusammenspiel von Organisation, Mensch und Technik: Schulen und Lehrkräften muss es gelingen, Distanzlernen zu organisieren und zu gestalten; Schüler*innen und Eltern muss der Heimunterricht im privaten Umfeld gelingen; und digitale Lösungen sind nötig, um Lerninhalte und Übungen zu Hause verfügbar zu machen und Austausch auf Distanz zu ermöglichen. Wir tragen hier einige aktuelle Artikel und Berichte zusammen, die Tipps, Erfahrungen und Lösungen in diesen Themenfeldern teilen:

Distanzlernen organisieren
Ressourcen von Behörden
Handreichung des Schulministeriums NRW

Das Ministerium für Schule und Bildung NRW hat in seiner Handreichung "Unterstützungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer in Phasen des Distanzlernens" (PDF, 18 Seiten) nützliche Tipps, Angebote und Tools zusammengestellt. Die folgenden Themen werden behandelt:

  1. Lern- und Übungsmaterialien
  2. Prüfungsvorbereitung
  3. Sich Vernetzen
  4. Weitere Angebote für Lehrkräfte
  5. Fachbezogene Angebote
Weitere Hinweise des Schulminsteriums NRW


Auf seiner Internetseite beantwortet das Ministerium für Schule und Bildung NRW zudem zahlreiche Fragen rund um die Coronavirus Pandemie. Im Bereich "Digitales Lernen" geht es um die folgenden Themen:

  1. Kommunikation zwischen Lehrer*innen/Schulen und Schüler*innen/Eltern
  2. Digitale Lernangebote und Lern-Management-Systeme
  3. Aufgaben und digitales Lernen nach Ansicht des Schulministeriums
  4. Unterstützung von Schüler*innen
  5. Urheberrecht und zur Verfügung stellen von Unterrichtsmaterial
Informationspool der Bezirksregierung Detmold


Auf ihrer Homepage stellt die Bezirksregierung Detmold einen Informationspool zur Bildung in der digitalen Welt zur Verfügung und benennt Ansprechpartner*innen.

Tipps, Erfahrungsberichte & Best Practices
Tipps zum sicheren Einsatz digitaler Medien


In ihrem Artikel "Digitale Medien gut und sicher einsetzen" gibt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Lehrkräften Tipps zum Einsatz digitaler Medien in der Corona-Krise. Dabei geht es um die folgenden Themen:

  1. Datenschutz
  2. Urheberrecht und die Auswahl von Lehr- und Lernmitteln
  3. Bildungsgerechtigkeit
  4. Kosten und Geschäftsbedingungen
"Holpriger Start ins Online-Zeitalter für Schulen"


Das t3n Magazin berichtet in diesem Artikel, dass die Schulen in Deutschland nur bedingt dafür gerüstet sind, angesichts des Coronoavirus den Schulbetrieb online aufrecht zu erhalten. Der Artikel benennt jedoch auch positive Vorbilder

"Unterricht aus dem Homeoffice"


In seinem Beitrag für Zeit Online beschreibt Henning Sußebach an einem Fallbeispiel, wie sich die Arbeit von Lehrer*innen im Home Office verändert. Dabei geht es um situations- statt lösungsbezogene Arbeitsaufträge, die Kommunikation mit und die Selbstwirksamkeit von Schüler*innen, Chancen und Risiken für verschiedene Schülergruppen sowie Erfahrungen mit Eltern.

"Es gibt Lehrer, die sich überfordert fühlen"


Im Beitrag Zeit Online-Interview berichtet der Bildungsforscher Stephan Huber über Schüler, die vom Unterricht zu Hause profitieren, technische Hürden und die Lehren aus den ersten Corona-Wochen. Grundlage ist die Studie "COVID‐19 und aktuelle Herausforderungen in Schule und Bildung", in deren Rahmen Schüler*innen, Eltern, Lehrkräfte sowie Akteure aus der Schulverwaltung in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt wurden.

Zu Hause lernen
Tipps für Eltern & Schüler*innen
Tipps für Eltern
5 Tipps von homeschooling-corona.com


Die neue Webseite homeschooling-corona.com gibt Eltern einige Tipps, wie Homeschooling und die Freizeit danach gelingen können:

  1. Klare Strukturen
  2. Fester Arbeitsplatz
  3. Eltern-Sprechstunde
  4. Digitale Spielzeit
  5. Freunde digital treffen
4 Tipps von open-homeoffice.com


Das neue Magazin open-homeoffice.com gibt in einem Beitrag die folgenden Tipps für Eltern:

  1. Gebt eurem Tag Struktur. Aber nicht zu viel.
  2. Entspannt euch
  3. Raus mit euch!
  4. Familienbett war gestern. Baut euch einen Familienschreibtisch.
Tipps für das Homeoffice mit Kindern


Gründerszene interviewt Amber Riedl zum Homeoffice mit Kindern. Die Makerist-Gründerin teilt u.a. drei Ratschläge:

  1. Strukturen halten
  2. Bewegung integrieren
  3. Ordnung halten
Tipps für Schüler*innen
"Schule ist jetzt zu Hause"


Die Saarbrücker Zeitung gibt in diesem Beitrag Tipps zum Lernen daheim:

  1. Tages- oder Wochenplan machen
  2. Platz zum Lernen schaffen
  3. Spiele nutzen
  4. Eltern einbeziehen
Fit durch die Krise


Damit Schüler*innen trotz geschlossener Schulen, Sportvereine und Spielplätze fit bleiben, hat Schulsport NRW einen Ideenkalender gestartet, in dem von Montag bis Freitag Bewegungsideen vorgestellt werden, die allein zu Hause durchgeführt werden können.

Digitale Lösungen
Tools und Angebote für Homeschooling
Digitale Bildungsangebote
Fächerübergreifende Sammlung


homeschooling-corona.com
verfügt über die vermutlich umfassendste Sammlung digitaler Bildungsangebote. Die Seite listet Programme, Apps und Tools in den folgenden Kategorien auf:

  1. Fächerübergreifende Lernportale
  2. Kommunikationsplattformen für Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern
  3. Mathe/Naturwissenschaften
  4. Lesen/Schreiben
  5. Sprachen
  6. Musik & Sounds
  7. Kreative Programme
  8. Coding & Medienkompetenz
  9. Robotics
  10. Sport & Bewegung

Eine ähnliche Liste hat Verena Pausder - Fox & Sheep-Gründerin, Geschäftsführerin der HABA Digitalwerkstätten und Initiatorin von homeschooling-corona.com - bereits zuvor in ihrem Beitrag "Schule zu Hause: 20+ Tools, Apps und Links für den digitalen Heimunterricht" kuratiert.

BMBF-Allianz für MINT-Bildung zu Hause


Die "Wir bleiben schlau!"-Allianz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt das Lernen zu Hause mit qualitätsgesicherten Online-Angeboten, die ihren Schwerpunkt auf Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik haben. Es werden Angebote in den folgenden Kategorien zusammengestellt:

  1. Angebote zum Ausprobieren & Experimentieren
  2. Wettbewerbe & Challenges
  3. Videos & Tutorials
  4. Unterrichtsmaterialien & Uni-Vorbereitungen
  5. Berufsvorbereitung
  6. Informatik / Programmieren lernen
  7. Tipps & Übersichten
zdi-Links für ein MINTastisches zu Hause


Damit Schüler*innen trotz geschlossener Schulen ihr MINT-Wissen erweitern könnt, hat das zdi-Portal eine Linkliste mit 20 interessanten MINT-Angeboten für zu Hause zusammengestellt. In der Liste befinden sich Angebote in den folgenden Kategorien:

  1. MINT-Apps zum Lernen auf dem Smartphone
  2. Interaktive Websites zum Online-Lernen
  3. Experimente und Rätsel für zu Hause
Lern- und Übungsmaterialien


Das Ministerium für Schule und Bildung NRW listet in der Handreichung "Unterstützungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer in Phasen des Distanzlernens" zahlreiche Online-Angebote und Links zu Lern- und Übungsmaterialien auf.

Digitales Zusammenarbeiten
Kostenlose Angebote der Telekom


Die Telekom stellt Schulen für 90 Tage zwei nützliche Produkte kostenlos zur Verfügung:

  • WebEx Meetings
  • Office 365

Beispiele zur Nutzung zeigt sie in einem Video mit Ranga Yogeshwar.

Apple Hilfestellung für Schulen


Apple hat eine englischsprachige Hilfestellung für Schulen veröffentlicht. Der Support-Artikel erläutert, wie Apple-Geräte für den Fernunterricht fit gemacht werden können und der Remote-Einsatz leichter gestaltet werden kann. Der Beitrag behandelt die folgenden Themen:

  1. Prepare devices to be taken home: mobile device management system (MDM)
  2. Stay connected with video and messaging apps
  3. Use productivity and collaboration apps
  4. Education apps on the App Store
  5. Get more help

Hinweis: Inwiefern die Empfehlungen mit deutschen Bestimmungen für den Schulbereich vereinbar sind, kann hier nicht beurteilt werden

Tipps für Videokonferenzen mit Zoom


Im Rahmen des #wirvsvirus Hackathon, der vom 20. bis zum 22. März 2020 stattgefunden hat, hat eine kleine Gruppe aus Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern an einem Leitfaden zur Durchführung von Unterricht mit dem Videokonferenz-Tool Zoom gearbeitet. Wir machen den Leitfaden hier als PDF zugänglich.

Hinweis: Vor der Nutzung der Software im Schulbereich ist unbedingt die/der Datenschutzbeauftragte zu konsultieren, um die datenschutzrechtliche Eignung der Software abzuklären.

Ansprechpartner
Bastian Bredenkötter
OstWestfalenLippe GmbH
T 0521 967332-295