Gottesdienst digital - Digitalisierung und Kirche

Online und jederzeit vernetzt: Im Alltag ist das inzwischen normal. Die Digitalisierung eröffnet aber gerade auch für Kirchen im ländlichen Raum neue Wege, um beispielsweise mehr junge Menschen für den Glauben zu begeistert. Ein spannendes Themenfeld, das viel Diskussionsstoff und Emotionen bietet.

Deshalb lädt das Projekt Smart Country Side zusammen mit der Kirchengemeinde Ovenhausen alle Bürger der Kreise Lippe und Höxter am Mittwoch, 6. Juni, um 18:30 Uhr zu einer Gesprächsrunde ins Pfarrheim Ovenhausen ein.

Zu Beginn der Veranstaltung präsentieren Christiane Christiansen, Internetredakteurin der Presse- und Informationsstelle des Erzbischöflichen Generalvikariats, und Helge Seekamp, Gemeindepfarrer und Vorsitzender der Flüchtlingshilfe der Stadt Lemgo, digitale Lösungen für neue Formen der Kommunikation der Kirchen mit ihren Gemeindemitgliedern.

In der anschließenden Gesprächsrunde können Bürger mit Vertretern des Erzbistums Paderborn, der Young Caritas, des Pastoralverbunds Corvey sowie der evangelischen Weser-Nethe-Gemeinde Höxter über die Chancen und Perspektiven der digitalen Kirche debattieren. Die Dorfgemeinschaften, die an dem Projekt Smart Country Side teilnehmen, erhoffen sich davon neue Ideen und Impulse für eine digitale Kirchen-Plattform, die im Rahmen des Projektes Smart Country Side entwickelt und erprobt wird und auch anderen Dörfern bei Interesse zur Verfügung gestellt werden soll.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 6. Juni, von 18:30 bis 20:30 Uhr im Pfarrheim (Bosseborner Straße 1) der Ortschaft Höxter-Ovenhausen statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Hintergrund: Das Projekt Smart Country Side
Smart Country Side ist ein mit Mitteln aus dem "Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (EFRE) gefördertes Kooperationsprojekt der Kreise Lippe und Höxter und eines von 10 Projekten des Handlungskonzeptes "OWL 4.0". Zusammen wollen die Akteure die digitale Transformation in Ostwestfalen-Lippe voranbringen und die Zukunftschancen der Region sichern. Weitere Informationen: www.owl-morgen.de

Text: FOCUS NWMI-OFF/ Kreis Lippe / Referat Landrat

Ansprechpartner
Heidrun Wuttke
GfW im Kreis Höxter, Projektmanagerin
T 05271 9743-18