WISSEN.SCHAFFT.DIALOG. Digitalisierung – Was geht uns das an?

Zukunftszentrum Holzminden-Höxter und Projekt „Smart Country Side“ laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Dialog über die digitale Transformation in unserer Region ein.

Am 8. Mai 2018 in der Zeit von 18:00 bis 19:30 Uhr findet im Audimax der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Höxter die nächste Veranstaltung Wissen.Schafft.Dialog. statt, die vom Zukunftszentrum Holzminden- Höxter (ZZHH) in Kooperation mit dem Projekt „Smart Country Side" (SCS) ausgerichtet wird. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die spannende Frage, welche Chancen und Herausforderungen die Digitalisierung für ländliche Räume bietet.

Es vergeht kein Tag, an dem es in unseren Tageszeitungen oder im Fernsehen nicht um das Thema Digitalisierung geht. Ob Datenschutz bei Facebook, Veränderungen in der Arbeitswelt, Online-Handel, Telemedizin oder E-Mobilität – die Digitalisierung beeinflusst mittlerweile das Leben vieler Bürgerinnen und Bürger. Sie bietet zahlreiche Vorteile, wird jedoch auch als eine Bedrohung wahrgenommen, da sich vieles rasant verändert. Dem Bedürfnis nach Innovation und Fortschritt stehen Ängste vor Datenmissbrauch und Cybermobbing entgegen.

In seinem Vortrag am 8. Mai wird Professor Dr. Stephan Humer, Diplom-Soziologe und Informatiker und seit 2017 Professor an der Hochschule Fresenius in Berlin, sein besonderes Augenmerk auf die Frage legen, wie die Digitalisierung das soziale Miteinander in Stadt und Land verändert. Gerade für ländliche Räume wie die Region Holzminden-Höxter, in denen Miteinander und gesellschaftlicher Zusammenhalt großgeschrieben werden, ist diese Frage von essentieller Bedeutung.

Diesen Aspekt wird Prof. Dr. Ulrich Harteisen von der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in einem Co-Referat aufgreifen und über die Bedeutung des sozialen Miteinanders im Dorf und den Wandel der Dorfgemeinschaften sprechen.

Wohlwissend um den großen Gesprächsbedarf zu diesem Thema besteht im Anschluss an die Vorträge bei einem Get-together die Möglichkeit des weiteren Austausches. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Es wird jedoch aus organisatorischen Gründen um vorherige Anmeldung bei angelika.pierenkemper@hawk.de gebeten.

Hinweis: Die Veranstaltung richtet sich explizit an alle interessierte Bürgerinnen und Bürger der Kreise Lippe, Höxter und Holzminden. Für alle die, die verhindert sind, zeichnen wir die Veranstaltung auf und stellen Sie ins Netz. Sie finden die Aufzeichnung unter www.hawk.de oder www.owl-morgen.de/scs

 

 

 

 

Ansprechpartner
Heidrun Wuttke
GfW im Kreis Höxter, Projektmanagerin
T 05271 9743-18